31. Mai 2013

Liinägärtli

Ich habe Flachs angebaut, der direkt unter meiner Wäscheleine und der alten Leinenwäsche wächst.
Am Gartenzaun sind laminierte Beschreibungen und Fotos angebracht.
 So können Besucher  den  Werdegang vom Flachs zum Leinen  verfolgen.
Bald schon ist das " Stickeln"  an der Reihe.
Stickeln bedeutet, Holzstäbe in regelmässigem Abstand in den Boden zu stecken
um daran ein Schnurgerüst zu montieren, an dem die zarten Flachspflanzen festgehalten werden
wenn es stürmt und windet.
Die Faserstängel sollten nicht brechen denn sonst ergibt es eine mindere Qualität des Leinens.
Ich besitze einen Flachsbock zum Flachs brechen. Ziel wäre es, im Herbst eine Brechete zu machen .
Vorerst suche ich aber noch in den umliegenden Brockenhäusern nach einer Hechel.


Übrigens, meine Hühner lassen ausnahmsweise die jungen, zarten Flachspflänzli
in Ruhe und scharren woanders. Ich trickse sie mit Hühnerkörnern aus.

Liebe Grüsse Annabelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen